Algorithmen bei der Personalauswahl

Egal in welcher Studienrichtung, die meisten Studierenden möchten zumindest einmal in ihrem Leben bei einem Global-Player oder weitere Großunternehmen gearbeitet haben, sei es als Praktikant/in, als Werkstudent/in oder durch eine direkte Festanstellung. Diese Einstellung generiert bei den Unternehmungen tausende von Bewerbungen pro Jahr. Um diesem Bewerbungsansturm gewappnet zu sein und die für das eigene Unternehmen passende Mitarbeitenden herausfiltern zu können, bedienen sich die großen Konzerne einer softwaregestützten Bewerberauswahl. Dies bedeutet, dass Algorithmen nunmehr die für die Stellenausschreibung passenden Bewerbenden herausfiltern. Was dies für Konsequenzen für Sie und Ihre Bewerbungsunterlagen hat, sollten Sie nachlesen!